Hilfe zum Studienabschluss

Was ist die Hilfe zum Studienabschluss?
Nach Überschreitung der Förderungshöchstdauer des BAföG besteht die Möglichkeit, eine Finanzierungshilfe in Form eines verzinsten Bankdarlehens, ausgezahlt von der KfW-Bank, für den Abschluss des Studiums zu erhalten.


Wer hat Anspruch auf die Abschlusshilfe?
Studierende an Hochschulen, die

  • innerhalb von vier Semestern nach Überschreiten der Förderungshöchstdauer des BAföG zur Prüfung zugelassen werden
  • eine Bescheinigung der Ausbildungsstätte darüber vorlegen können, dass die Ausbildung innerhalb der Abschlusshilfedauer abgeschlossen werden kann

Wie und wie lange wird gefördert?
Wie auch beim BAföG wird über die Höhe der Finnazierungshilfe auf schriftlichen Antrag durch das zuständige Amt für Ausbildungsförderung entschieden. Die Abschlusshilfedauer beträgt maximal zwölf Monate. Die Studierenden können die Höhe der Auszahlung begrenzen, diese Begrenzung während des Bewilligungszeitraums jedoch nicht widerrufen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Letztes Update dieser Seite: 15.04.2014
Seite Drucken Seite drucken