KfW-Studienkredit

Wie erfolgt der Kreditabschluss?
Wir beraten Sie und vermitteln zwischen Ihnen und der KfW-Bankengruppe,
die den Kredit abschließt.

Wer bekommt den Kredit?
Volljährige Studierende mit deutscher Staatsangehörigkeit, auf die zum 01.04. oder 01.10. vor Finanzierungsbeginn Folgendes zutrifft:

  • Erst- oder Zweitstudium, postgraduales Studium (Master-, Zusatz-,
    Ergänzungs- oder Aufbaustudium) oder Promotionsstudium
  • Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule
    mit Sitz in Deutschland
  • Immatrikulation für ein Vollzeit- oder Teilzeitstudium
  • Höchstalter 44 Jahre (höheres Alter möglich, da bereits absolvierte
    Fachsemester angerechnet werden)

Studierende ohne deutsche Staatsangehörigkeit haben Anspruch auf eine Förderung, 
sofern sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Was wird gefördert?
Einkommensunabhängig werden die Lebenshaltungskosten während des Studiums finanziert,
wobei das Darlehen nur für ein Studienfach beantragt wird, unabhängig von der Anzahl der Fächer.

Wie und wie lange wird gefördert?
Der monatliche Betrag liegt nach Wunsch zwischen 100 Euro und 650 Euro und kann in jedem Semester neu festgelegt werden. Der KfW-Studienkredit ist mit dem BAföG oder dem Bildungskredit kombinierbar. Erst- oder Zweitstudierende werden, in Abhängigkeit vom Alter, max. 14 Fachsemester lang finanziert. Die gesamte Darlehenslaufzeit, Karenz- und Tilgungsphase eingeschlossen, ist flexibel gestaltbar und liegt je nach Studium zwischen maximal 29 Jahren und 6 Monaten oder 33 Jahren und 6 Monaten.


Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei der KfW oder in einem persönlichen
Beratungsgespräch bei Ihrem Sachbearbeiter bzw. in der BAföG-Zentrale.

Zu den Antragsformularen geht es hier entlang.

Letztes Update dieser Seite: 15.04.2014
Seite Drucken Seite drucken