Deutsch
English

Die wichtigsten Fragen zu PCB

Was ist PCB?

Was ist PCB?

PCB = Polychlorierte Biphenyle

Polychlorierte Biphenyle (PCB) sind eine Gruppe von Stoffen aus der Klasse der aromatischen Kohlenwasserstoffe (chemische Verbindungen von Kohlenstoff und Wasser) in Verbindung mit einer unterschiedlichen Anzahl von Chloratomen. Durch diese unterschiedliche Anzahl können 209 verschiedene Verbindungen entstehen (Kongenere), die stets in Gemischen auftreten. PCB werden künstlich hergestellt, sie sind keine auf der Erde natürlich vorkommenden Verbindungen.

Polychlorierte Biphenyle sind:

  • alterungsbeständig, da chemisch stabil gegenüber Licht, Säuren, Basen, Oxidation,
  • hitzebeständig, nicht brennbar,
  • schwer flüchtig, wenig wasserlöslich, gut fettlöslich
  • und bieten gute elektrische Isolierung.

Der größte Teil der PCB wurde in Isolier- und Hydraulikflüssigkeiten in sogenannten geschlossenen Systemen eingesetzt. Sie fanden aber auch in großen Mengen Anwendung in Isolier-und Dichtungsmassen, Beimengungen in Farben und Lacken zur Verbesserung der Streichfähigkeit sowie als Imprägnier- und Flammschutzmittel (offene Systeme).

Wo kommt PCB heute vor?

Wo kommt PCB heute vor?

Der Einsatz von PCB in offenen Systemen ist seit 1978 in Deutschland verboten, seit 1989 besteht in Deutschland ein generelles Herstellungs- und Verwendungsverbot. Jedoch haben sich diese Substanzen durch jahrelange Verwendung und aufgrund ihrer Langlebigkeit in der Umwelt angereichert und werden vom Menschen ständig aufgenommen.

Der Hauptteil der PCB-Aufnahme erfolgt mit 60-90% über die Nahrung, vor allem über tierische Fette.

Zum geringen Teil werden PCB auch über die Luft aufgenommen. Die Belastung der Außenluft liegt in Ballungsgebieten bei etwa 100 ng/m3. Die Innenraumluftbelastung kann jedoch höher sein, wenn PCB-Quellen vorhanden sind. Diese können in Fugenmaterialien und Dichtungsmassen, Flammschutzmitteln oder Weichmachern in Kunststoffen vorliegen, die in Gebäuden bis 1978 verbaut wurden.

Richtwerte für PCB in der Raumluft

Richtwerte für PCB in der Raumluft

Hinsichtlich der Dringlichkeit von Maßnahmen für dauerhaft genutzte Räume wurden Empfehlungen ausgesprochen, die in der PCB-Richtlinie aufgeführt sind:

  • Werte unterhalb des sogenannten Vorsorgewertes von 300 ng/m³ sind als langfristig tolerabel anzusehen.
  • In einem Konzentrationsbereich zwischen 300 und 3.000 ng/m³ muss die PCB-Quelle aufgespürt und unter Beachtung der Verhältnismäßigkeit mittelfristig beseitigt werden. Zwischenzeitlich ist durch regelmäßiges Lüften und gründliches Reinigen die PCB-Konzentration zu reduzieren mit einem Zielwert < 300 ng/m³.
  • Bei Überschreiten des Interventionswertes von 3.000 ng/m³ muss von akuten Gesundheitsgefahren ausgegangen werden, die Sofortmaßnahmen erforderlich machen, mit einem Zielwert < 300 ng/m³.

Die aufgeführten Konzentrationsbereiche basieren auf der Bewertung der PCB-Aufnahme des Körpers während einer Aufenthaltsdauer von 24 Stunden in den betreffenden Räumen.

Weitere Informationen zu PCB im Internet

Weitere Informationen zu PCB im Internet

Umweltbundesamt: Abfallwirtschaft – Polychlorierte Biphenyle.
http://www.umweltbundesamt.de/abfallwirtschaft/sonderabfall/polychlorierte-biphenyle.htm

US Agency for Toxic Substances and Disease Registry: Fact Sheet for Polychlorinated Biphenyls.
http://www.atsdr.cdc.gov/tfacts17.pdf

World Health Organization (WHO): Polychlorinated Biphenyls: Human Health Aspects. Concise
International Chemical Assessment Document 55.
http://apps.who.int/iris/bitstream/10665/42640/1/9241530553.pdf

Human-Biomonitoring-(HBM)- Werte für Polychlorierte Biphenyle (PCB) im Blut.
Stellungnahme der Kommission Human-Biomonitoring des Umweltbundesamtes.
http://www.umweltbundesamt.de/gesundheit/publikationen/hbm_werte_pcb_im_blut.pdf

Abschätzung der zusätzlichen Aufnahme von PCB in Innenräumen durch die Bestimmung der PCB-Konzentrationen in Plasma bzw.Vollblut. Stellungnahme der Kommission „Human-Biomonitoring“ des Umweltbundesamtes.
http://www.umweltdaten.de/gesundheit/monitor/PCB-Innenraum-HBM.pdf

Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Studierendenwerk Bonn
Abteilung Studentisches Wohnen

E-Mail: pcb(at)studierendenwerk-bonn(dot)de

Letztes Update dieser Seite: 18.06.2015
Seite Drucken Seite drucken